fbpx

Yin & Faszien Yoga

Yin Yoga ist eine Reise zu sich selbst. Es geht um das Loslassen, damit in der Stille tiefer liegende Schichten im Körper und im Geist angesprochen werden.

Yoga Block, Bolster und Tennisbälle für Yin & Faszien Yoga
Yoga Block, Bolster und Tennisbälle für Yin & Faszien Yoga

Rastlosigkeit ist eine Krankheit unserer Zeit. Wir füllen die Leere in uns mit dem Konsum von Netflix oder Social Media und sind ständig erreichbar. Dadurch werden wir leider immer unruhiger und gestresster.

Im Yin Yoga lernst Du, die Stille in Dir wieder zu ertragen und zu genießen. Anfangs plappert Deine innere Stimme ganz laut und aufgeregt und Du meinst, dass Du wohl nie zur Ruhe kommen wirst.

Hör, was sie Dir zu sagen hat, aber fange nicht an zu grübeln oder zu bewerten. Du wirst merken, dass die innere Stimme immer leiser wird, wenn Du ihr keine große Aufmerksamkeit schenkst. Schicke aufkommende Gedanken einfach mit dem nächsten Ausatmen weiter und halte nichts fest.

Unser Gehirn ist sehr komplex, aber wir können nicht an zwei Dinge gleichzeitig denken. Sobald Du Dich auf Deinen Atem konzentrierst, hast Du die Verbindung von Körper und Geist wieder hergestellt und bist ganz bei Dir.

Konzentriere Dich auf Deinen Atem. Er bringt Dich immer wieder ins Hier und Jetzt und hilft Dir beim Loslassen.

Setze Dich selbst nicht zu sehr unter Druck und löse Dich von überzogenen Erwartungshaltungen. Auch nach einer Stunde Yin Yoga wirst Du nicht erleuchtet den Raum verlassen.

Trotzdem kann das Erlebnis in dieser Stunde so intensiv sein, dass in Dir Blockaden gelöst werden und Tränen die Wangen runterkullern. Das habe ich an mir selbst und an Teilnehmern bereits mehrfach beobachtet.

Yin Yoga Schmetterling zur Hüftöffnung
Schmetterling im Yin Yoga mit Block, um den Psoas zu dehnen

Gedanken tanken

Am Anfang nutze ich die Stille in den Positionen beim Yin Yoga, um mit kurzen Geschichten oder buddhistische Weisheiten einen spirituellen Gedanken in Dir zu verpflanzen.

Dabei geht es oft um Selbstliebe, Verzeihen, Mitgefühl und Vertrauen. Ich lasse mich auf meinem spirituellen Weg gerne inspirieren von Thich Nhat Hanh, Ajahn Brahm, Depaak Chopra, Laura Malina Seiler und vielen anderen.

Unsere Welt befindet sich im Wandel. Wir leben in einer Zeit, in der es vielen von uns an materiellen Dingen nicht mangelt. Trotzdem werden die Probleme immer größer und der Wunsch nach Veränderung lauter. Um die Welt zu verändern, musst Du bei Dir selbst anfangen. Ich hoffe, dass meine Gedanken Dir dabei Mut machen und Dich zum Nachdenken anregen.

Yin Yoga Schildkröte mit Block
Schildkröte im Yin Yoga mit Block

Yin Yoga Positionen

Viele Positionen im Yin Yoga wirst Du aus einer klassischen Yoga Stunde schon kennen. Die Körperhaltungen werden aber wesentlich länger für eine Dauer von ca. 3-8 Minuten eingenommen. Deswegen ist es sehr wichtig, dass Du nicht die perfekte Haltung, sondern die für Dich optimale Haltung findest. Beim bewussten Loslassen wirst Du mit der Zeit immer tiefer in die Stellung reinsinken, so dass Du auch das tiefliegende Bindegewebe, die Faszien, Sehnen und Bänder erreichst.

Sei offen für das, was ist und das, was kommt. Yin Yoga hilft Dir, Deine Komfortzone zu verlassen und auch eine unbequeme Situation für den Moment zu ertragen. Dabei wirst Du feststellen, dass nicht alles immer Deine Reaktion erfordert. Manchmal hilft es, einfach ein- und auszuatmen und der Moment vergeht.

Schenke Dir vor dem Herauskommen aus den Haltungen drei bewusste und tiefe Atemzüge. Wenn sich in Dir physische oder psychische Blockaden gelöst haben, ist es ratsam, laut und hörbar auszuatmen, um das Gelöste loszulassen und weiterzuschicken. Das kann sich wie ein Seufzer anhören und tut sehr gut. Sei mutig und probier es aus. Tu das, was Dir gut tut!

Wahrscheinlich wirst Du erstaunt sein, wie schwer man aus den Positionen wieder herauskommt. Das ist ein Zeichen, dass Du tief gesunken bist. Nimm Dir die Zeit dafür, die Du brauchst.

Nackenmassage mit Tennisball
Nackenmassage mit dem Tennisball

Faszien Yoga

Nachdem beim Yin Yoga durch das Dehnen schon Verklebungen in den Faszien gelöst wurden, werden danach die Muskeln und Faszien mit Tennisbällen intensiv ausgerollt, um so auch die Abbauprodukte schneller abtransportieren zu lassen.

Die Faszien kann man sich dabei vorstellen wie einen Schwamm, den man beim Ausrollen langsam ausdrückt. Das fasziale Bindegewebe umspannt jeden Muskel und jedes Organ und dient unserem Körper als Stützsystem.

Die Verspannungen und verhärteten Stellen im Muskel, kann man mit den Tennisbällen auch sehr gut bearbeiten. Besonders für den Rücken und den Nacken ist es eine Wohltat, sich diesen Triggerpunkten zu widmen.

Wenn Du Deine Muskeln und Faszien zum ersten Mals ausrollst, kann es durchaus schmerzhaft sein. Versuche, in den Schmerz reinzuatmen und mit dem Tennisball auf der Stelle zu bleiben, um die Verspannung zu lösen.

Je öfter Du Deine Muskeln und Faszien mit den Tennisbällen ausrollst, um so weicher werden sie. Der Schmerz und die Verspannungen lassen bereits nach ein paar Mal spürbar nach und lindern Nacken- und Rückenschmerzen effektiv.

Du solltest nach der Stunde viel trinken, um den Stoffwechsel beim Entgiftungsprozess und Abtransport zu unterstützen.

Eine Yin & Faszien Yoga Stunde dauert ca. 1,5 Stunden und ist nicht nur für mich eine größere Herausforderung als eine Power Yoga Stunde. In dieser Zeit gebe ich viel von mir und Dich fordert es intensiv, Dir selbst in der Stille zu begegnen.

Gönn Dir nach der Stunde etwas Ruhe und spüre nach.